Ensaladilla rusa


Ob Angela Merkel und Vladimir Putin diese Köstlichkeit gestern auch serviert bekamen? Schließlich war es der russische Koch Lucien Olivier, der im 19. Jh diese Köstlichkeit in Moskau berühmt machte. Der Koch mit belgischen Wurzeln benannte seine Kreation Салат Оливье (Salat Olivier). Heute ist  der Salat in ganz Spanien unter dem Namen ensaladilla rusa (Russischer Salat) bekannt und eine der beliebtesten Tapas.

Von den zahllosen Rezepten ist dies mein absoluter Favorit (für 4 Personen):

Zutaten:

  • 2-3 Kartoffeln (450 g)
  • 4 Karotten
  • 2 Eier
  • 20 Oliven (in Manazanillawasser und mit Sardellen gefüllt)
  • 3 Eßlöffel Erbsen aus der Dose
  • 2 Dosen Thunfisch in Olivenöl (200g)
  • 500g Mayonnaise (am besten selbstgemachte)
  • Salz
  • Petersilie

Die Kartoffeln zum kochen bringen und die geschälten Karotten hinzugeben. Beides 25 Minuten kochen lassen. Danach die Eier und einen Löffel Teelöffel Salz. Weitere 10 Minuten kochen lassen. Danach das Wasser abschütten und alles abkühlen lassen.

Eier und Kartoffeln schälen und danach in Würfel schneiden. die Karotten in 4 Teile der länge nach teilen. Diese dann auch in kleine Würfel schneiden. Nun die Oliven zerhacken.

Kartoffeln, Karotten, Eier, Oliven und Erbsen in eine große Schüssel geben. Den Thunfisch mit den Händen zerbröckeln und hinzugeben. Alles mit der Mayonnaise vorsichtig vermischen und mit Salz abschmecken.

Zu guter Letzt mit der Petersilie garnieren.

Guten Appetit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

One Comment on “Ensaladilla rusa

  1. Pingback: Valencia in my heart – ernesto´s place

%d bloggers like this: